Endlich Ruhe

Unsere zahnmedizinische Schnarchtherapie

Schnarchen ist nicht nur lästig für den daneben liegenden Partner – es kann auch für die schnarchende Person gefährlich werden. Schnarchen ist eines der führenden Symptome für das Schlaf-Apnoe-Syndrom. Eine Behandlung ist in diesem Fall unbedingt notwendig.

Beim Schlaf-Apnoe-Syndrom setzt die Atmung für 10 Sekunden und mehr aus. Als natürliche Alarmreaktion des Körpers wachen Patienten häufig auf und neigen am Tag zu überhöhter Müdigkeit und Sekundenschlaf. Bei vielen Patienten werden bis zu 70 Atempausen pro Stunde registriert.

Wann sollten Sie über eine Schnarchtherapie nachdenken:

Besuchen Sie uns, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft, und Sie Klarheit über Ihre Situation möchten:

  • starkes, unregelmäßiges Schnarchen
  • erhöhte Tagesmüdigkeit
  • Einschlafneigung bei monotoner Tätigkeit (einschließlich Autofahren)
  • nächtliche Atmungspausen
  • unruhiger Schlaf
  • morgendliche Abgeschlagenheit.

Wir klären ob, und wenn ja unter welchem Ausmaß, Sie vom Schlaf-Apnoe-Syndrom betroffen sind und stehen Ihnen mit Rat und Tat zu Seite.

Ihre Behandlung

In vielen Fällen kann bereits mit einfachen Mitteln ein Behandlungserfolg erzielt werden. Dazu zählt z. B. die Vorverlagerung des Unterkiefers.

Lassen Sie sich von uns beraten und steigern Sie Ihre Lebens- und Schlafqualität. Sie erreichen uns telefonisch unter 06221 / 22070 oder vereinbaren Sie einen Termin über unser Onlineformular.

 
Dr. med. dent. B. Eckhardt, M.Sc. | Tel.: +49 6221 22 070