Sicherung des Zahnhalteapparats

Die regenerative Zahnfleischtherapie

Hat die Parodontitis den Zahnhalteapparat angegriffen, können wir diesen unter gewissen Voraussetzungen durch regenerative Behandlungsmethoden neu aufbauen.

Die Behandlung mit Schmelzmatrixproteinen stellt eine innovative Behandlung von Parodontitis dar. Die Therapie mit diesem Protein hilft dem Körper die volle Funktion des Zahnhalteapparates neu zu entwickeln.

Gewebe, das durch Parodontitis verloren gegangen ist, kann mit dieser Behandlungsmethode wieder hergestellt werden. Die verwendeten Proteine entsprechen körpereignen Stoffen, die nur während der Wachstumsphase des Zahnhalteapparates gebildet werden. Der Heilungsprozess beginnt sofort nach der Behandlung und nimmt bis zu ein Jahr in Anspruch.

Weitere Informationen dazu geben wir Ihnen gern bei einer persönlichen Beratung. Vereinbaren Sie gleich einen Termin über unser Onlineformular.

 
Dr. med. dent. B. Eckhardt, M.Sc. | Tel.: +49 6221 22 070