Zähneknirschen

Ursache und Behandlung

Zähneknirschen, in der Fachsprache Bruxismus genannt, steht für das übermäßige Aufeinanderpressen und Mahlen der Zähne. Dies geschieht zum einen oftmals bei hohem Stress bzw. unbewusst während des Schlafens.

Zähneknirschen ist auf die Dauer schädlich: Für Ihre Zähne und Ihren gesamten Kauapparat. Bruxismus sollte auf jeden Fall nachhaltig behandelt werden.

Was passiert:

  • Ihre Zähne werden mit so viel Druck aufeinander gepresst bzw. aneinander gerieben, dass der Zahnschmelz angegriffen wird.
  • Dadurch erkranken diese leichter an Karies.
  • Das Risiko für Zahnfleischschwund (Parodontitis) steigt.  
  • Durch eine erhöhte Muskelanspannung im Kieferbereich können dort dem Muskelkater ähnliche Symptome auftreten.
  • Auch die Nackenmuskulatur kann beeinträchtigt werden und verspannen.

Wir können Ihnen helfen!

Schienentherapie

Die Schienentherapie nach Ash und Ramfjord dient zur Förderung eines ausgeglichenen Zusammenspiels von Kiefergelenken und Kaumuskulatur. Die hierbei verwendete Michigan-Schiene ist eine Aufbiss-Schiene.

Das bewirkt Sie:

  • Entspannung der Muskulatur
  • Umverteilung der Kaukräfte
  • Schutz Ihrer Zähne

Melden Sie sich bei uns über unser Onlineformular, damit wir Ihre Behandlung frühzeitig beginnen und Ihren Kauapparat gesund halten können.

 
Dr. med. dent. B. Eckhardt, M.Sc. | Tel.: +49 6221 22 070